Aktuelles
März 2013 - EINFACH DIE WAHRHEIT
EINFACH DIE WAHRHEIT BELLA VITA FILM und Wiedemann & Berg Television produzieren für die Degeto


München, 26. Januar 2011. Gestern gingen in München die Dreharbeiten zu EINFACH DIE WAHRHEIT, einer Co-Produktion zwischen Bella Vita Film und Wiedemann & Berg Television im Auftrag der ARD Degeto erfolgreich zu Ende.

Die engagierte Staatsanwältin CHARLOTTE REINKE ermittelt in einem Missbrauchsfall: Die achtjährige LAURA GIESECKE sagt in einer gerichtlichen Vorvernehmung aus, von ihrem Vater ROMAN GIESECKE sexuell missbraucht worden zu sein. In der Hauptverhandlung widerruft Laura ihre Anschuldigung unerwartet und Gieseckes Anwalt weist nach, dass Lauras erste Aussage unter dem Einfluss ihrer Mutter BRIGITTE GIESECKE entstand.
Charlotte kann nur mit Mühe einen sofortigen Freispruch Gieseckes verhindern und nutzt die Zeit, die sie sich durch die beantragte Vertagung der Verhandlung verschafft hat, um der Wahrheit auf den Grund zu gehen: Ist der charmante und sympathische Roman Giesecke tatsächlich ein pädophiler Missbrauchstäter? Oder versucht Brigitte, die in Bezug auf den Zustand ihrer Ehe und den Ablauf der Trennung offenbar nicht aufrichtig war, Laura im Scheidungskrieg zu instrumentalisieren?

Unter der Regie von Vivian Naefe spielen Katja Flint (CHARLOTTE REINKE), Heiner Lauterbach (ROMAN GIESECKE), Ursina Lardi (BRIGITTE GIESECKE), Hannes Jaenicke (RAINER) und Paula Hartmann (LAURA GIESECKE).

Produzenten sind Martin J. Krug (BELLA VITA FILM), Quirin Berg und Max Wiedemann, die Redaktion liegt bei der Degeto.

Ausgestrahlt wurde "Einfach die Wahrheit" am 28. März 2013 um 20.15 Uhr in der ARD.

Januar 2011
Aktuelles

März 2013 - EINFACH DIE WAHRHEIT
Eine BELLA VITA FILM Produktion von Martin J. Krug in Zusammenarbeit mit Wiedemann & Berg Television und der ARD Degeto.
Ausgestrahlt wurde der Film am 28. März 2013, 20.15 Uhr in der ARD.

Die Brisanz der Thematik ist traurige Wahrheit: 67% aller Missbrauchsverfahren werden eingestellt. Kommt es einmal
zum Urteil, lautet dies häufig “Freispruch mangels Beweisen”. Wie kann das sein?

Eine unnachgiebige Staatsanwältin im Morast scheinheiliger Familienidylle und eines manchmal unverständlichen Justizalltags.

Die Dreharbeiten zu diesem spannenden Gerichtsdrama zum Thema Kindesmissbrauch fanden im Dezember 2010 und Januar 2011 in München statt. Die Hauptrollen übernehmen Katja Flint und Heiner Lauterbach.
>> more info

BELLA VITA FILM
Odeonsplatz 18
80539 München, Germany
E-Mail: info@bellavita-film.de

Impressum Haftungsausschluss Datenschutz